Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Dezember 2011

Skydive pictures

Für alle die nicht glauben dass ich aus nem Flugzeug gesprungen bin, hier nun die Beweisfotos 🙂

Advertisements

Read Full Post »

back home

Nach insgesamt 46 Stunden die ich an diversen Flughäfen in Christchurch, Auckland, Hongkong und Frankfurt und an Bord der Air Newzealand und Lufthansa verbracht hab, bin ich wieder gut in Deutschland gelandet…werd aber sicher noch ein paar Tage brauchen bis ich wieder ganz angekommen bin ;-).

Meine letzte Nacht in Neuseeland hab ich in Christchurch verbracht und es war ein wirklich trauriger Ort um von Neuseeland „Abschied zu nehmen“. Nach dem dortigen Erdbeben vom 22. Februar ist von der Innenstadt nichts mehr übrig. Das Citycenter gleicht einer Geisterstadt und man trifft kaum auf Menschen. Was vor dem Erdbeben sicher mal eine schöne und belebte Stadt war ist heute ein trauriger Anblick. Und trotzdem sind die Menschen die noch dort leben voller Zuversicht und jammern nicht darüber was ihnen passiert ist, sondern probieren ihre Stadt wieder aufzubauen.

Read Full Post »

time to say goodbye

Ich kann es noch gar nicht glauben dass meine Zeit hier am anderen Ende der Welt nun schon fast vorbei ist. Die letzten Wochen und Tage waren einfach unheimlich schön und ich hab mich nun doch noch total in Neuseeland verliebt.

Werde meine Zeit hier auf jeden Fall in guter Erinnerung behalten und wer weiß, vielleicht ist es ja doch nicht das letzte Mal das ich hier bin ;-).

Nun heißt es also morgen Abend Rucksack packen (ich hab noch keine Ahnung wie ich all mein Zeug in den Rucksack bekommen soll) und Abschied nehmen.

Und dann komm ich zum Nikolaus mit vielen tollen Bildern, Eindrücken und ganz vielen schönen Erinnerungen wieder zurück nach good old germany 😉

Hoffe euch hat mein Blog gefallen und ihr habt wenigstens einen kleinen Eindruck meiner Reise bekommen können. Bis bald!

Read Full Post »

Ich verbringe meine letzten Tage in Neuseeland nun hier im wunderschönen Kaikoura (in das ich mich bereits total verliebt hab). Mit Meeresblick vom Bett aus lässt es sich durchaus gut leben. Zur Haustür raus und schon bin ich am Strand 🙂 UND seit Sonntag letzter Woche scheint hier die Sonne und ich kann endlich meine Shorts auspacken.

Nachdem ich die letzten Tage mit Dolphin swimming und Whale watching verbracht hab (ich bin noch immer ganz im Glück 🙂 ) war ich heute vier Stunden entlang der Kaikoura Peninsula spazieren und hab massenhaft Seelöwen gesehen. Wobei die hier sogar an manchen Tagen faul vor der Haustür liegen 🙂 oder hier am Strand entlang schwimmen.

Tja und sonst tanke ich hier so viel Sonne wie nur irgendwie möglich, sitze stundenlang am Meer und schau den Möwen und Seelöwen zu und genieße jede Minute.

Read Full Post »

Whale watching

Vor der Küste Kaikoura`s fällt das Festland 1600 Meter steil ab und bildet den Kaikoura-Canyon, der durch seine Strömungsverhältnisse und seine Tiefe perfekte Lebensbedingungen für viele Meeresbewohner schafft. Unter anderem findet man dort neben Delfinen auch das ganze Jahr über Wale.

Da es meine letzte Woche in Neuseeland ist, hab ich mir gleich nach dem Dolphin swimming einen weiteren Traum erfüllt und bin auf eine Whalewatching Tour gegangen. Mit dem Boot sind wir hinaus vor die Küste gefahren und haben 2 männliche Pottwale (der größte Zahnwal) von 18 Meter Körperlänge gesichtet (das Boot hatte eine Länge von 17 Meter). Gigantisch groß und unheimlich schön! Sie können bis zu 3000 Meter tief tauchen und 40 Minuten unter Wasser bleiben.

Auch Orcas und Buckelwale ziehen hier auf dem Weg in Richtung Süden an Kaikoura vorbei. Wenn man bedenkt wie weit sie schwimmen und wie tief sie tauchen und was sie für einen großen Lebensraum haben, ist es umso trauriger dass es immer noch Delfinarien gibt, in denen Orcas und große Tümmler zur Unterhaltung der Menschen Kunststückchen vorführen müssen und in Gefangenschaft vor sich hin vegetieren.

Read Full Post »